Meinung des Vorsitzenden zu aktuellen Themen

Columne-Logo - Meinung des Vorsitzenden Vorsitzender Dr. Otto Benesch

Aus häuslicher Quarantäne entlassen - was nun?


Kaum aus der häuslichen Quarantäne entlassen, vorsichtig alles das anschauen, was uns zwei lange Monate gefehlt hat und schon müssen wir uns Gedanken machen nämlich darüber, ob wir für eine Impfpflicht sind oder nicht, die uns vor dem geheimnisvollen verdammten Virus schützt.

Natürlich gibt es diesen Impfstoff noch nicht und es wird ihn noch eine geraume Weile nicht geben, nehme ich an. Nur die Politik macht sich bereits jetzt darüber Gedanken während andere diese Pflicht dorthin einordnen, wo sie sich schon mit dem Tragen von Schutzmasken schwertun.

Vielleicht wird da wieder einmal die Verfassung strapaziert und sollen die Grundrechte herhalten, um die Gedanken aus dem Hinterkopf in Schranken zu halten was nämlich passieren könnte, wenn das Virus wieder großflächig auftritt, trotz aller großflächiger Tests.

Tatsache ist jedenfalls, dass uns der Virus noch sehr lange begleiten und uns so auch die Grenzen moderner Medizin aufzeigen wird.

Wie es wirtschaftlich weitergehen soll ist bei allem gezeigten Optimismus fraglich. Mich hat lediglich sehr beeindruckt zu erkennen, wie sehr wir in manchen Bereichen vom Ausland abhängig sind und dass man nun Abhilfe schaffen will so weit als möglich.

Über die veranschlagten Beträge, die die Wirtschaft wieder in Gang bringen sollen, will ich bei aller einsichtigen Notwendigkeit schweigen, wenn ich nur daran denke, dass sie einmal zurückgezahlt werden müssen.

Trotzdem wünsche ich Ihnen einen schönen Sommer und dass Sie gesund und trotz aller Digitalisierung nicht zu einsam bleiben.



Ihr Dr. Otto Benesch



Diese Columne wird im GÖD-Magazin 04/2020 veröffentlicht, das Ende Juni 2020 erscheinen wird.


[Zurück]