Bundesvertretung
der GÖD-Pensionistinnen & Pensionisten


ZUKUNFT AKTIV GESTALTEN!

Johann Büchinger, neugewählter Bundesvorsitzender der GÖD-Pensionistinnen und -Pensionisten, skizziert Vorhaben der neu gewählten Bundesleitung.

Johann Büchinger, neu gewählter Bundesvorsitzender bei seinem Schlussworten


Geschätzte Kolleginnen und Kollegen!

Am 4. Mai 2021 hat der 18. ordentlichen Bundestag die Bundesvertretung der GÖD Pensionisten (BV22) Corona-Pandemie bedingt als Videokonferenz stattgefunden. Mein besonderer Dank gilt jenen Kolleginnen und Kollegen, die mitgeholfen haben, damit diese Konferenz und die Wahlen bestens organisiert und problemlos stattfinden konnten. Ich habe als Vorsitzender kandidiert und möchte mich an dieser Stelle für den großen Vertrauensvorschuss sehr herzlich bedanken. Meinem Team und ich werden Ihre Interessen - geschätzte Kolleginnen und Kollegen - mit aller Kraft in den verschiedenen Gremien aber auch durch unser öffentliches Auftreten bestmöglich vertreten.


Unser Anliegen. EDV-Training und Schulung

Viele unserer Kolleginnen und Kollegen sind bereits digital eingerichtet und wir waren erfreut, dass sich von den 126 Delegierten nur 16 von der Videokonferenz abmelden mussten.

Es ist mir und der neu gewählten Bundesleitung ein Anliegen, die Weiterbildung unserer Mitglieder auch auf digitaler Ebene zu fördern. So soll es zukünftig verstärkt Trainings- und Schulungsmöglichkeit geben, um noch perfekter im Umgang mit der EDV zu werden. Handys Tablets oder Computer können das tägliche Leben verbessern. Der Umgang mit den digitalen Medien soll besonders für 65+ gefördert werden.


Online Lernvideos für Smartphone

Es gibt bereits jetzt eine Lernvideo-Reihe “Smartphon-ABC-Schritt für Schritt-Anleitung zur Nutzung eines Smartphones. Kurze Videos-finden Sie unter www.digitalelebenswelten.atund auch A1 bietet eine Seniorenakademie www.a1seniorenakademie.at an. Wir hoffen auch weiterhin auf Unterstützung durch das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft mit fit4Internet.


PensPower-Bildungsinitiative wird neu belebt

Nach der Corona-Pandemie soll es wieder in gewohnter Form ein großes Bildungsangebot, Bildungsreisen, Führungen in Museen, Besuche von Kulturstädten, EDV und Sprachkurse, Gedächtnistraining und vieles mehr geben.


Gesundheitsförderung und Prävention

Die Bundesvertretung der GÖD-Pensionisten ist auch im Präventionsbeirat und im Versichertenrat der “BVAeb“ vertreten. Dort wird gemeinsam an einer Strategie zur Gesundheitsförderung für Seniorinnen und Senioren über 65 gearbeitet. Aktives Altern durch Bewegung, gesunde Ernährung soll in den Mittelpunkt gestellt werden. Dabei gibt es auch die Möglichkeit zu einem Gedächtnistraining mit Übungen. Richtige Bewegung und Ernährung können den Alterungsprozess verlangsamen. Die Gesundheit unserer Kolleginnen und Kollegen ist uns sehr wichtig.


Altersdiskriminierung – oft verschwiegen?

Die Altersdiskriminierung muss auf allen Ebenen beseitigt werden. Sie soll es zum Beispiel zukünftig weder bei Versicherungen noch bei Banken geben. Es muss für Menschen der älteren Generation zukünftig leichter möglich sein, Kleinkredite z.B. zur Anschaffung wichtiger Güter und für Umbauten für ein Behinderten gerechtes Wohnen zu erlangen. Eine Kontoüberziehung kommt dafür wegen der hohen Zinsen eher nicht in Frage.


Dr. Otto Benesch - Ehrenvorsitzender

Unserem aus Altersgründen ausgeschiedenen Vorsitzenden, Dr. Otto Benesch, möchte ich auch auf diesem Weg Dank und Anerkennung für seine fünfzehnjährige Tätigkeit als Vorsitzender der BV22 aussprechen. Er hat mit seinem Team großartiges geleistet. Die Bundesvertretung wurde unter seiner Führung zu einer modernen Organisation und ist dabei näher zu ihren Mitgliedern gekommen. Die Delegierten des Bundestages dankten ihm dafür mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden der Bundesleitung.



Ihr Johann Büchinger - Bundesvorsitzender

Empfohlene Websites & Links

Impressum | Leitbild-BV22
© 2021 - BV22-GÖD